Stahlcord Inspektion

| SIS G3 | SIS-ACU | SIS-Calibrator | SIS-FKR-2-M | SIS-Optischer Splice Kit | SCS20 |

  • Spacing-Kontrolle in Stahlcord-Schneide- und Spleiss-Anlagen bei der Reifenherstellung, detektiert Fehler und Qualitätsmängel.
  • Abdeckung bis 100% der Stahlcordbreite durch ein Array aus bis zu 16 Sensoren.
  • SIS G3

    SIS G3

    NEUES Produkt! Stahlcord Inspektions-System der 3. Generation mit Full HD und mehr

  • SIS-ACU

    Demnächst:

    SIS-ACU

    Das Highlight auf der Messe für Reifentechnologie vom 20. - 22. Februar 2018 in Hannover wird unser neue Sensorhalterung mit Winkelsteller SIS-ACU sein.

  • SIS-Calibrator

    SIS-Calibrator

    Add-on für SIS. Dieses Kalibrierungssystem ermöglicht eine unabhängige Sensorprüfung. Dabei ist keine Stromversorgung notwendig.

  • SIS-FKR-2-M

    SIS-FKR-2-M

    Feldkonzentrator, Add-On für SIS.  Er konzentriert das magnetische Feld der SIS Sensoren und verbessert dadurch das Finden von Fehlern im Stahlcord.

  • SIS Optisches Splice Kit

    SIS Optisches Splice Kit

    Stempeleinheit + Hochgeschwindigkeitskamera zur Stempelerkennung bilden das leistungsfähige Optische Splice Kit. Gewährleistet im Verbund mit SIS eine gleichbleibende Qualität des Splices.

  • SCS20

    SCS20

    Die extrem hohe Auflösung dieses Systems ermöglicht es, den Draht im Stahlcord sichtbar zu machen. Damit ist eine zuverlässige Zählung der Drähte im Stahlgürtel oder die Ermittlung der Drahtdichte (EPI) in Echtzeit gewährleistet.

Für die Prüfung der Stahlcordbänder für den Aufbau der Radialreifen wurde ein besonderes magnetinduktives Stahlcord Inspektionssystem entwickelt, um so genannte Spacingfehler beim Schneiden und Spleissen des Materials zu detektieren.

Das neue Stahlcord Inspektionssystem SIS G3 liegt nun in der 3. Generation mit FullHD für noch mehr Überblick bereit. Bereits SIS XP zeichnete sich durch erhebliche Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger Modell SIS aus: Die Sensoren sind 120 mm breit und nicht nur 20 mm wie bisher. Bis zu 16 dieser neuen Sensoren können über Module an das Auswertegerät angeschlossen werden. Damit ist eine fast lückenlose Überwachung der meisten Bandmaterialien möglich.

Mit dem neuen Produkt SCS20 unterstützt ROLAND ELECTRONIC die Reifenhersteller mit modernster magnetischer Sensortechnologie in der Ermittlung der tatsächlichen EPI-Werte. Die digitale Hochgeschwindigkeits-Datenverarbeitung ermöglicht eine zuverlässige Stahlcordanalyse. In einer weiteren Betriebsart ermöglicht SCS20 das Zählen der Drähte beim Abwickeln des Cordmaterials.

Nach oben